RFID Karten von iDTRONIC

RFID Karten (auch, bekannt als Transponderkarten) sind laminierte Plastikkarten aus PVC, die im Inneren einen Chip mit Radiofrequenz-Antenne (RFID) enthalten. Für Anwender ist die Antenne nicht sichtbar.

Die Karten benötigen zum Zeitpunkt des Lesevorgangs – im Gegensatz zu Chipkarten oder Magnetstreifenkarten – keinen direkten physischen oder Sichtkontakt mit dem Lesegerät.

Das Auslesen der Daten durch den RFID Leser erfolgt auf Distanz. Die Lesereichweite ist von der jeweiligen Frequenz (LF, HF oder UHF) abhängig.

RFID Karten liefern Ihnen neben einer hohen Datensicherheit die Möglichkeit multiple Anwendungen, wie z.B. Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, bargeldloses Bezahlen, Druckersteuerung, Ladevorgänge an Ladesäulen uvm. mit einer einzigen Karte zu steuern.

iDTRONIC Smart TAG bietet Ihnen RFID Karten der weltweit führenden Hersteller und unterstützt Sie mit 20-jähriger Erfahrung bei Ihrem RFID Vorhaben. Als direkter Partner von NXP und LEGIC bieten wir Ihnen Hitag 1/2/S, EM4200-4550, MIFARE ®  Classic/Plus/Ultralight/DESFire, NTAG213/215/216, LEGIC Prime & Advant, I-Code SLI S/X, Temic 5577 und Alien HG9 UHF Karten zu attraktiven Preisen!

Weitere Chiptypen auf Anfrage!

HYBRID Karten sind Karten, in denen innerhalb einer Karte 2 Technologien miteinander kombiniert sind. Dabei gibt es vielseitige Kombinationsmöglichkeiten, die Hybridkarte zu konfigurieren wie beispielsweise einen RFID Chip und einen Barcode oder 2 RFID Chips, die beispielhaft einen HF und einen LF Chip beinhalten.

Dadurch sind vor allem HYBRID Karten in vielen Bereichen wie Fitnessstudios, Bibliotheken und Universitäten einsetzbar.

Weitere Kombinationsmöglichkeiten sind:

  • NXP Chipkarten (MIFARE ® Classic, Plus, DESFire, Ultralight, Ultralight C, Hitag)
  • LEGIC Chipkarten (LEGIC prime, LEGIC advant, LEGIC CTC)
  • EM Microelectronic Chipkarten (EM4105-EM4450)

SMART Karten sind Karten, die einen Mikroprozessor enthalten und über ein eigenes Betriebssystem verfügen. Dabei sind alternativ Kontaktchip mit Prozessor und/oder RFID Antenne die Schnittstelle. Die geläufigste SMART Karte, die alltägliche Verwendung findet, ist die EC – oder Kreditkarte. Durch eigene Betriebssysteme und zusätzliche Kryptographie besteht hier eine deutlich erhöhte Datensicherheit.

KONTAKTCHIP Karten verfügen über einen integrierten sichtbaren Chip, der als Speichermedium dient. Dank der Speicherung der Daten wie Name, Anschrift oder Mitgliedsnummer eignen sich KONTAKTCHIP Karten beispielsweise als Mitgliedsausweise, Dauerkarten oder Firmen-/Mitarbeiterausweise. Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit, die Karten für die Zeiterfassung oder Zutrittskontrolle anzuwenden.

PVC-Karten mit einem Magnetstreifen oder Barcode eignen sich hervorragend als Kunden-, Mitglieds- oder Gutscheinkarten, aber sie finden auch Verwendung für beispielsweise Zutrittskontrollen auf Events. Wir bieten ihnen alle gängigen 1D und 2D Barcodetypen an, darunter auch QR-Codes etc, für Magnetstreifen die Standards LoCo und HiCo.

Dank unserer vielfältigen Möglichkeiten in der Herstellung sind ihren Vorstellungen und Wünschen ihrer individuellen Karte von Design, Druck und Gravur kaum Grenzen gesetzt.

Alle Personalisierungsoptionen auf einen Blick

  • Offsetdruck

  • Pantonedruck

  • Metallicfarben

  • Edeldruck und Sonderformate

  • Serien-/UID Nummer Druck /Gravur / UV Printing

  • Variabler Barcodedruck (1D & QR)

  • Foto- und Namenpersonalisierung

  • Magnetstreifen

  • Unterschriftfeld

  • Hoch – und Tiefprägung

  • Kodierung

RFID Karten von iDTRONIC

RFID Karten (auch, bekannt als Transponderkarten) sind laminierte Plastikkarten aus PVC, die im Inneren einen Chip mit Radiofrequenz-Antenne (RFID) enthalten. Für Anwender ist die Antenne nicht sichtbar.

Die Karten benötigen zum Zeitpunkt des Lesevorgangs – im Gegensatz zu Chipkarten oder Magnetstreifenkarten – keinen direkten physischen oder Sichtkontakt mit dem Lesegerät.

Das Auslesen der Daten durch den RFID Leser erfolgt auf Distanz. Die Lesereichweite ist von der jeweiligen Frequenz (LF, HF oder UHF) abhängig.

RFID Karten liefern Ihnen neben einer hohen Datensicherheit die Möglichkeit multiple Anwendungen, wie z.B. Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, bargeldloses Bezahlen, Druckersteuerung, Ladevorgänge an Ladesäulen uvm. mit einer einzigen Karte zu steuern.

iDTRONIC Smart TAG bietet Ihnen RFID Karten der weltweit führenden Hersteller und unterstützt Sie mit 20-jähriger Erfahrung bei Ihrem RFID Vorhaben. Als direkter Partner von NXP und LEGIC bieten wir Ihnen Hitag 1/2/S, EM4200-4550, MIFARE ®  Classic/Plus/Ultralight/DESFire, NTAG213/215/216, LEGIC Prime & Advant, I-Code SLI S/X, Temic 5577 und Alien HG9 UHF Karten zu attraktiven Preisen!

Weitere Chiptypen auf Anfrage!

HYBRID Karten sind Karten, in denen innerhalb einer Karte 2 Technologien miteinander kombiniert sind. Dabei gibt es vielseitige Kombinationsmöglichkeiten, die Hybridkarte zu konfigurieren wie beispielsweise einen RFID Chip und einen Barcode oder 2 RFID Chips, die beispielhaft einen HF und einen LF Chip beinhalten.

Dadurch sind vor allem HYBRID Karten in vielen Bereichen wie Fitnessstudios, Bibliotheken und Universitäten einsetzbar.

Weitere Kombinationsmöglichkeiten sind:

  • NXP Chipkarten (MIFARE ® Classic, Plus, DESFire, Ultralight, Ultralight C, Hitag)
  • LEGIC Chipkarten (LEGIC prime, LEGIC advant, LEGIC CTC)
  • EM Microelectronic Chipkarten (EM4105-EM4450)

SMART Karten sind Karten, die einen Mikroprozessor enthalten und über ein eigenes Betriebssystem verfügen. Dabei sind alternativ Kontaktchip mit Prozessor und/oder RFID Antenne die Schnittstelle. Die geläufigste SMART Karte, die alltägliche Verwendung findet, ist die EC – oder Kreditkarte. Durch eigene Betriebssysteme und zusätzliche Kryptographie besteht hier eine deutlich erhöhte Datensicherheit.

KONTAKTCHIP Karten verfügen über einen integrierten sichtbaren Chip, der als Speichermedium dient. Dank der Speicherung der Daten wie Name, Anschrift oder Mitgliedsnummer eignen sich KONTAKTCHIP Karten beispielsweise als Mitgliedsausweise, Dauerkarten oder Firmen-/Mitarbeiterausweise. Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit, die Karten für die Zeiterfassung oder Zutrittskontrolle anzuwenden.

PVC-Karten mit einem Magnetstreifen oder Barcode eignen sich hervorragend als Kunden-, Mitglieds- oder Gutscheinkarten, aber sie finden auch Verwendung für beispielsweise Zutrittskontrollen auf Events. Wir bieten ihnen alle gängigen 1D und 2D Barcodetypen an, darunter auch QR-Codes etc, für Magnetstreifen die Standards LoCo und HiCo.

Dank unserer vielfältigen Möglichkeiten in der Herstellung sind ihren Vorstellungen und Wünschen ihrer individuellen Karte von Design, Druck und Gravur kaum Grenzen gesetzt.

Alle Personalisierungsoptionen auf einen Blick

  • Offsetdruck

  • Pantonedruck

  • Metallicfarben

  • Edeldruck und Sonderformate

  • Serien-/UID Nummer Druck /Gravur / UV Printing

  • Variabler Barcodedruck (1D & QR)

  • Foto- und Namenpersonalisierung

  • Magnetstreifen

  • Unterschriftfeld

  • Hoch – und Tiefprägung

  • Kodierung

Mitgliedskarte Fitnessstudio
Bibliotheksausweis
Mitarbeiter-/ Firmenausweis
Mitgliedskarte Fitnessstudio
Bibliotheksausweis
Mitarbeiter-/ Firmenausweis

FAQs – Häufig gestellte Fragen zu RFID Chipkarten

RFID Chipkarten können bei uns konfiguriert, personalisiert und erworben werden. Zur Verfügung stehen Karten für verschiedene Anwendungen wie z.B. Mitgliedskarten, Bibliotheksausweise, Firmenausweise, Besucherkarten, Zutrittskarten, Schlüsselkarten, Liftkarten sowie Ladekarten für E-Mobility Anwendungen.

RFID Chipkarten können ganz einfach mit unterschiedlichen RFID Chips, individuellen Designs und je nach Bedarf mit anwendungsspezifischen Funktionen ausgestattet werden.

Alle Optionen im Überblick:

  • Bedruckt im individuellen Corporate Design Ihres Unternehmens oder Ihrer Einrichtungen (hochwertiger CMYK Offsetdruck, auf Wunsch auch mit Sonderfarben/Veredelungen)
  • Schreibfelder, Lichtbild, Namenspersonalisierung
  • Kartenlochungen zur Anbringung an einem Lanyard / Schlüsselband
  • Professionelle Kodierung: UIDs, Personalnummer, Zutrittsrechte, Guthaben etc.
  • Auch hybride Lösungen sind möglich: Zusätzliche Integration von QR-/Barcodes, Magnetstreifen (LoCo, HiCo. Super HicCo) bzw. Dual Chip Karten (2 RFID Chips mit unterschiedlichen Frequenzbereichen, z.B. UHF für Zugang zum Parkhaus, HF für Zugang zum Gebäude etc.)

Wir übernehmen nicht nur die Produktion von sicheren RFID Chipkarten, sondern sorgen auch für die richtige Kodierung. Damit Ihre Chipkarten richtig beschrieben sind und auch von Ihren Lesegeräten wie gewünscht erkannt werden.

RFID Chipkarten initialisieren

Prozess, bei dem die Karte mit einer statischen Personalisierung ohne Individualisierung beschrieben wird. Hier werden beispielsweise Anwendungen aufgespielt und die Grundeinstellungen vorgenommen.

RFID Chipkarten kodieren

Hier werden die individuellen Daten der verschiedenen Kartennutzer auf den Karten gespeichert. Die Berechtigungen sind so mit dem Karteninhaber verknüpft und können richtig erkannt werden. Bei der Chipkodierung können auch eigens entwickelte Applikation oder aber auch nur die UID Nummer auf der RFID Karte gespeichert werden. Gerne bereiten wir Ihnen mit unserem Kodierungs-Service die Datensätze nach Wunsch auf. 

MIFARE ® Classic (EV 1 | 1k/4k) 13,56 MHz

Klassische Anwendungen: multifunktionale Mitarbeiter-/Besucher-/Mitglieds-/Studentenausweise (Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Cashless Payment, z.B. im Bistro/ am Snackautomat). 

MIFARE ® DESFire (EV2 | 2k/4k/8k) 13,56 MHz

Noch mehr Sicherheit als MIFARE ® Classic EV1 dank Echtheitsprüfung und CC EAL5+ Zertifizierung, bis zu 28 Applikationen auf einer Karte.

Besonders häufig im Einsatz bei Anwendungen mit Zahlfunktion, z.B. öffentl. Personennahverkehr, Parkraummanagement, Dauerkarten/ Ticketing.

LEGIC prime/ advant (13,56 MHz)  

Verschiedene Speichergrößen, vielseitig einsetzbar durch frei programmierbare/ variable Segmentlängen, großes LEGIC Partner-Netzwerk.

Klassische Anwendungen: Dauerkarten/ Jahreskarten, ÖPNV, Event Ticketing, Kundenbindung, Multiapplikationen etc.  

NTAG (13,56 MHz) – NFC, IoT 

Mit NFC-fähigen Smartphones können ergänzend Informationen ausgelesen, Websites aufgerufen, IoT Applikationen gestartet werden 

Klassische Anwendungen: Ideal für Werbung & Vertrieb am Point-of-Sale. 

HITAG (13,56 MHz) – NFC, IoT 

Hitag 1 [LF | 125 kHz | 256 Byte]

Hitag 2 [LF | 125 kHz | 32 Byte]

EM Microelectronic

EM4200  [LF | 125 kHz | 8 Byte, read-only]

EM4105  [LF | 125 kHz | 16 Byte, read-only]

EM4150  [LF | 125 kHz | 125 Byte, read-only]

EM4169  [LF | 125 kHz | 16 Byte, read-only]

EM4450/EM4550  [LF | 125 kHz | 1125 Byte, read-only]

Hybridkarten oder sogenannte Dual-Chip Karten sind RFID Karten, die mit zwei verschiedene RFID-Chips ausgestattet sind und somit 2 Chiptechnologien in einem Medium vereinen. So können  zwei RFID Chiptechnologien mit unterschiedlichen Frequenzbereichen eingesetzt werden, z.B. UHF (bis zu 10 Meter) für den Zugang zum Parkhaus und HF (bis zu 10cm) für den Zutritt zum Gebäude. 

Bei Bedarf ist auch eine zusätzliche Integration von QR-/Barcodes sowie Magnetstreifen möglich. Dies ermöglicht eine breitere Anwendung der Karten und macht es möglich alles mit einem Medium zu machen, also eine All-In-One Lösung.

RFID Chipkarten unterscheiden sich zu kontaktbehafteten Karten dadurch, dass die Karte ohne physischen Kontakt zum Lesegerät gelesen oder beschrieben werden kann. Dies sorgt dafür, dass sich die Karten weniger abnutzen und sie dadurch eine längere Lebensdauer haben. Außerdem ist bei einer RFID Karte der Chip „unsichtbar“. Der Chip wird während der Produktion beim Laminieren mit eingeschweißt.

NFC steht für Near-Field-Communication und verwendet auch auf RFID-Protokollen.

Der größte Unterschied zwischen den Technologien besteht darin, dass ein NFC Gerät nicht nur als Lesegerät, sondern auch als Tag bzw. Karte agieren kann (Card Emulation Mode). Im Peer to Peer Mode ist zusätzlich die Übertragung von Informationen zwischen zwei NFC Karten möglich.

NFC arbeitet auf der gleichen Frequenz wie HF-RFID-Systeme 13,56 MHz.

Die RFID Chipkarte funktioniert wie jeder andere RFID-Transponder. Ein RFID-Transponder besteht aus einer Antenne und einen Chip auf dem alle Daten gespeichert sind. Wenn die RFID-Karte an ein Lesegerät gehalten wird, versorgt das elektrische Feld die Karte mit Energie mittels Induktion. So wird es möglich für die RFID-Karte mittels der Antenne die Daten zu übertragen.

FAQs – Häufig gestellte Fragen zu RFID Chipkarten

RFID Chipkarten können bei uns konfiguriert, personalisiert und erworben werden. Zur Verfügung stehen Karten für verschiedene Anwendungen wie z.B. Mitgliedskarten, Bibliotheksausweise, Firmenausweise, Besucherkarten, Zutrittskarten, Schlüsselkarten, Liftkarten sowie Ladekarten für E-Mobility Anwendungen.

RFID Chipkarten können ganz einfach mit unterschiedlichen RFID Chips, individuellen Designs und je nach Bedarf mit anwendungsspezifischen Funktionen ausgestattet werden.

Alle Optionen im Überblick:

  • Bedruckt im individuellen Corporate Design Ihres Unternehmens oder Ihrer Einrichtungen (hochwertiger CMYK Offsetdruck, auf Wunsch auch mit Sonderfarben/Veredelungen)
  • Schreibfelder, Lichtbild, Namenspersonalisierung
  • Kartenlochungen zur Anbringung an einem Lanyard / Schlüsselband
  • Professionelle Kodierung: UIDs, Personalnummer, Zutrittsrechte, Guthaben etc.
  • Auch hybride Lösungen sind möglich: Zusätzliche Integration von QR-/Barcodes, Magnetstreifen (LoCo, HiCo. Super HicCo) bzw. Dual Chip Karten (2 RFID Chips mit unterschiedlichen Frequenzbereichen, z.B. UHF für Zugang zum Parkhaus, HF für Zugang zum Gebäude etc.)

Wir übernehmen nicht nur die Produktion von sicheren RFID Chipkarten, sondern sorgen auch für die richtige Kodierung. Damit Ihre Chipkarten richtig beschrieben sind und auch von Ihren Lesegeräten wie gewünscht erkannt werden.

RFID Chipkarten initialisieren

Prozess, bei dem die Karte mit einer statischen Personalisierung ohne Individualisierung beschrieben wird. Hier werden beispielsweise Anwendungen aufgespielt und die Grundeinstellungen vorgenommen.

RFID Chipkarten kodieren

Hier werden die individuellen Daten der verschiedenen Kartennutzer auf den Karten gespeichert. Die Berechtigungen sind so mit dem Karteninhaber verknüpft und können richtig erkannt werden. Bei der Chipkodierung können auch eigens entwickelte Applikation oder aber auch nur die UID Nummer auf der RFID Karte gespeichert werden. Gerne bereiten wir Ihnen mit unserem Kodierungs-Service die Datensätze nach Wunsch auf. 

MIFARE ® Classic (EV 1 | 1k/4k) 13,56 MHz

Klassische Anwendungen: multifunktionale Mitarbeiter-/Besucher-/Mitglieds-/Studentenausweise (Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Cashless Payment, z.B. im Bistro/ am Snackautomat). 

MIFARE ® DESFire (EV2 | 2k/4k/8k) 13,56 MHz

Noch mehr Sicherheit als MIFARE ® Classic EV1 dank Echtheitsprüfung und CC EAL5+ Zertifizierung, bis zu 28 Applikationen auf einer Karte.

Besonders häufig im Einsatz bei Anwendungen mit Zahlfunktion, z.B. öffentl. Personennahverkehr, Parkraummanagement, Dauerkarten/ Ticketing.

LEGIC prime/ advant (13,56 MHz)  

Verschiedene Speichergrößen, vielseitig einsetzbar durch frei programmierbare/ variable Segmentlängen, großes LEGIC Partner-Netzwerk.

Klassische Anwendungen: Dauerkarten/ Jahreskarten, ÖPNV, Event Ticketing, Kundenbindung, Multiapplikationen etc.  

NTAG (13,56 MHz) – NFC, IoT 

Mit NFC-fähigen Smartphones können ergänzend Informationen ausgelesen, Websites aufgerufen, IoT Applikationen gestartet werden 

Klassische Anwendungen: Ideal für Werbung & Vertrieb am Point-of-Sale. 

HITAG (13,56 MHz) – NFC, IoT 

Hitag 1 [LF | 125 kHz | 256 Byte]

Hitag 2 [LF | 125 kHz | 32 Byte]

EM Microelectronic

EM4200  [LF | 125 kHz | 8 Byte, read-only]

EM4105  [LF | 125 kHz | 16 Byte, read-only]

EM4150  [LF | 125 kHz | 125 Byte, read-only]

EM4169  [LF | 125 kHz | 16 Byte, read-only]

EM4450/EM4550  [LF | 125 kHz | 1125 Byte, read-only]

Hybridkarten oder sogenannte Dual-Chip Karten sind RFID Karten, die mit zwei verschiedene RFID-Chips ausgestattet sind und somit 2 Chiptechnologien in einem Medium vereinen. So können  zwei RFID Chiptechnologien mit unterschiedlichen Frequenzbereichen eingesetzt werden, z.B. UHF (bis zu 10 Meter) für den Zugang zum Parkhaus und HF (bis zu 10cm) für den Zutritt zum Gebäude. 

Bei Bedarf ist auch eine zusätzliche Integration von QR-/Barcodes sowie Magnetstreifen möglich. Dies ermöglicht eine breitere Anwendung der Karten und macht es möglich alles mit einem Medium zu machen, also eine All-In-One Lösung.

RFID Chipkarten unterscheiden sich zu kontaktbehafteten Karten dadurch, dass die Karte ohne physischen Kontakt zum Lesegerät gelesen oder beschrieben werden kann. Dies sorgt dafür, dass sich die Karten weniger abnutzen und sie dadurch eine längere Lebensdauer haben. Außerdem ist bei einer RFID Karte der Chip „unsichtbar“. Der Chip wird während der Produktion beim Laminieren mit eingeschweißt.

NFC steht für Near-Field-Communication und verwendet auch auf RFID-Protokollen.

Der größte Unterschied zwischen den Technologien besteht darin, dass ein NFC Gerät nicht nur als Lesegerät, sondern auch als Tag bzw. Karte agieren kann (Card Emulation Mode). Im Peer to Peer Mode ist zusätzlich die Übertragung von Informationen zwischen zwei NFC Karten möglich.

NFC arbeitet auf der gleichen Frequenz wie HF-RFID-Systeme 13,56 MHz.

Die RFID Chipkarte funktioniert wie jeder andere RFID-Transponder. Ein RFID-Transponder besteht aus einer Antenne und einen Chip auf dem alle Daten gespeichert sind. Wenn die RFID-Karte an ein Lesegerät gehalten wird, versorgt das elektrische Feld die Karte mit Energie mittels Induktion. So wird es möglich für die RFID-Karte mittels der Antenne die Daten zu übertragen.

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten?

Nehmen Sie Kontakt auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter bei allen Fragen rund um unseren RFID Produkten. Unsere RFID Experten freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme und helfen Ihnen gerne weiter, online per Chat, Telefon oder E-Mail.

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten?

Nehmen Sie Kontakt auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter bei allen Fragen rund um unseren RFID Produkten. Unsere RFID Experten freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme und helfen Ihnen gerne weiter, online per Chat, Telefon oder E-Mail.